Firmengeschichte

Mein jetziges Autobusgewerbe entwickelte sich aus der Idee, mit einem auffälligen Fahrzeug mobile Werbung für mein ehemaliges Lokal, die „Piano-Bar“ in Perg, (1989 bis 2007) zu machen.

1995 erwarb ich meine Linzer Straßenbahn, die während der Ausflüge gleichzeitig als Bar und Bistro diente. Schnell wurde mein besonderes Angebot in der Umgebung bekannt und ich bekam immer mehr Aufträge für Familien- und Firmenfeste.

Bald reifte die Idee in mir, eine weitere Straßenbahn anzukaufen, um meinen Gästen größere Abwechslung bieten zu können. Diesen Traum erfüllte ich mir 2004 mit dem Kauf der Wiener Tramway.

Schon bald hatte ich meine ersten Aufträge in Wien, der Steiermark und im Burgenland. Meine immer größer werdende Stammkundschaft führte mich mit meinen nostalgischen Fahrzeugen immer weiter in Österreich herum. Durch Bekannte im Burgenland bekam ich schließlich die Möglichkeit, sieben Wochen im Jahr einen Shuttledienst für die Opern- und Seefestspiele in St. Margarethen und Mörbisch  anzubieten.

2007 gelang es mir schließlich einen originalen Londoner Stockbus (Routemaster) zu erwerben und nach einigen Umbauten eine von nur zwei Genehmigungen zum Personentransport in ganz Österreich zu bekommen. Schon immer war ich ein Fan von der englischen, schottischen und irischen Kultur, der Pubs und der Schottenröcke. Letzteren habe ich vor ein paar Jahren von einer Stammkundin geschenkt bekommen und trage ihn seither leidenschaftlich bei meinen „Einsätzen“.

Nun blicke ich auf eine fast 22-jährige abwechslungsreiche Firmengeschichte zurück und habe immer noch Freude an meinem Beruf, meinen Fahrzeugen und natürlich meinen Gästen.

Advertisements